FVME - Header

Startseite

Aktuelles

Verein

ME-Maschinenfabrik Esslingen

wüT3-ME4092

Aus dem technischen Bureau

Weitere Projekte

Links

Spenden

Esslinger Dampfdruck

Publikationen

Impressum/Kontakt

Letzte Esslinger T3-Dampflok bekam Kesselzulassung !

Bei der Aufarbeitung der ME 4092 musste ja auch der Kessel einer umfangreichen Instandsetzung im Langkessel und Rauchkammerbereich unterzogen werden. Natürlich wurden diese Bereiche nicht mehr in der alten Niettechnik erneuert sondern mit heutigen Fertigungs-Technologien sowie mit den heute verfügbaren Kesselblech-Werkstoffen in einem Kesselbau-Fachbetrieb. Die Auslegung erfolgte unter Berücksichtigung heute gültiger Normen und Richtlinien.
Da der Kessel einer Dampflok unter die "überwachungsbedürftigen Anlagen" fällt, musste für den Kessel in der jetzigen Form eine neue Bauartzulassung nach VwRiLi 3213 01 00 beim Eisenbahnbundesamt beantragt werden. Eine umfangreiche Dokumentation des Kessels, bestehend aus den alten Zulassungsurkunden des Originalkessels, alten und neuen Kesselzeichnungen, Berechnungen, Werkstoffzeugnissen, Prüfattesten der Fertigungsbetriebe, den Berichten unseres Kesselsachverständigen und vielem mehr wurden vom FVME beim Eisenbahnbundesamt eingereicht. Ein weiterer, vom FVME unabhängiger Gutachter prüfte die gesamten Unterlagen und erstattete dem EBA Bericht.

Vor wenigen Tagen erreichte uns nun der Zulassungsbescheid für den Kessel unserer T3. Für uns ein absoluter Freudentag, der die jahrelangen Arbeiten am Kessel nun zum positiven Abschluss brachte. Es dauerte zwar lang, aber ohne jeden Umweg - In der heutigen Industriewelt spricht man von "100% Geradeauslauf".
Natürlich kostet auch dieser unvermeidliche Akt neben viel Vorbereitungs-Arbeit unserer eigenen Fachleute "eine gewisse Gebühr" beim Amt und für den notwendigen unabhängigen 2. Sachverständigen.

Spenden mit dem Vermerk "BAZ" werden gerne angenommen.


Übersichtsseite T3 ME4092